Datenschutz

MOApp Datenschutzerklärung, Version 1.4.7
Zuletzt aktualisiert: Samstag, 2. Januar 2021


Personenbezogene Daten (im Weiteren zumeist nur 'Daten' genannt) werden von uns nur im Rahmen der Erforderlichkeit sowie zum Zwecke der Bereitstellung funktionsfähiger und nutzerfreundlicher Internetauftritte (mit ihren Inhalten und der dort angebotenen Leistungen) sowie zum Generieren von Software-Lizenznummern, zum Beantworten von Sofware-Support-Anfragen und zur Beantwortung allgemeiner Anfragen (E-Mail und/oder Kontaktformulare) verarbeitet.

Nach Art. 4, Ziffer 1 der (EU) Verordnung 2016/679, also der Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend nur 'DSGVO' genannt), gilt als 'Verarbeitung' jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Die nachfolgende Datenschutzerklärung informiert insbesondere über Art, Umfang, Zweck, Dauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten, soweit wir entweder allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung entscheiden. Zudem informieren wir nachfolgend über die von uns zu Optimierungszwecken sowie zur Steigerung der Nutzungsqualität eingesetzten Fremdkomponenten, soweit hierdurch Dritte Daten in wiederum eigener Verantwortung verarbeiten.

Wir behalten uns jederzeit vor, unsere Datenschutzbestimmungen anzupassen, zu aktualisieren und zu ergänzen.

Unsere Datenschutzerklärung gliedert sich in folgende Abschnitte:

1) Informationen über Verantwortliche
2) Rechte von Nutzern und Betroffenen
3) Informationen zur Datenverarbeitung


1) Informationen über Verantwortliche

Verantwortlicher:

Michael Göbel
Postfach 11 25
49572 Ankum
Deutschland

Ladung:

Kanzlei Grosse Lordemann
z. Hd. M. Göbel
Nagelsweg 10
20097 Hamburg
Deutschland

Datenschutzbeauftragter:

Michael Göbel
Kontaktformular


2) Rechte von Nutzern und Betroffenen

Mit Blick auf die (unter Absatz 3 noch genauer beschriebene) Datenverarbeitung haben Nutzer und Betroffene folgende Rechte (siehe auch Art. 15, 16, 17, 18, 20 und 77 der DSGVO):

  • Recht auf Bestätigung, ob sie Betroffene der Datenvearbeitung sind
  • Recht auf Auskunft über die verarbeiteten Daten
  • Recht auf weiterführende Informationen zur Datenverarbeitung
  • Recht auf Berichtigung oder Vervollständigung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten
  • Recht auf unverzügliche Löschung der sie betreffenden Daten, sofern keine übergordneten (rechtlichen) Gründe dies verhindern, bzw. eine Einschränkung der Verarbeitung, sofern möglich
  • Recht auf Kopien der Daten und Erhalt der sie betreffenden/von ihnen bereitgestellten Daten
  • Recht auf Übermittlung dieser Daten an andere Anbieter/Verantwortliche
  • Recht auf Beschwerde gegenüber einer Aufsichtsbehörde, sofern sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt
  • Recht auf Nennung möglicher Empfänger personenbezogener Daten
  • Recht auf Verpflichtung (sofern nicht unmöglich oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden) des Anbieters, alle Empfänger, denen gegenüber Daten offengelegt wurden, über alle Berichtigungen oder Löschungen dieser Daten sowie deren Einschränkung der Verarbeitung, zu unterrichten
  • Recht auf Widerspruch gegen die künftige Verarbeitung, sofern keine zwingend schutzwürdigen Gründe oder Rechtsvorschriften dagegen sprechen
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, sofern die Ansicht besteht, dass die Verarbeitung personenbezogenen Daten gegen die Bestimmungen der DSGVO verstößt:

    Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten in den Bundesländern und von Aufsichtsbehörden

    Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
    Husarenstr. 30
    53117 Bonn
    Telefon: +49 (0)228-997799-0
    Fax: +49 (0)228-997799-5550
    E-Mail: poststelle@bfdi.bund.de


    3) Informationen zur Datenverarbeitung

    3a) Webseiten

    Unsere Webseiten und deren Unterseiten verwenden keinerlei Cookies und kein Tracking. Sämtliche Bilder, Videos, Schriften und Skripte liegen auf unserem eigenen Server. Wir verwenden weder Analyse-, noch Werbewerkzeuge. Demensprechend können wir den Nutzern unserer Internauftritte den nervigen Cookie-/ und Datenschutzhinweis ersparen.

    Unser Server schreibt vorrübergehend die üblichen Dinge, wie Zeitpunkt, IP Adresse und besuchte Unterseiten, bei Aufruf mit. Diese Daten werden von uns nicht zugeordnet, nicht weiter gegeben und von unserem Hoster automatisiert gelöscht, sofern kein Vorfall (Beweiszwecke) eine längerfristige Speicherungen erforderlich macht. Diese Speicherung erfolgt auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

    3b) Software Programme

    Wir speichern keine Vertragsdaten (Versandadressen, Zahlungsdetails etc.) von Nutzern unserer Software-Programme – da wir nichts selber verkaufen und/oder liefern. Programme werden von Nutzern direkt von Apple über die Apple App Stores freiwillig gekauft oder direkt von FastSpring, dem Bezahldienstleister und Wiederverkäufer von MOApp Software. Demoversionen aller Programme sind ohne Registrierung oder sonstigen Angaben lad- und nutzbar. Die einzigen von MOApp Software benötigten und erhobenen personenbezogenen Daten sind die E-Mail Adresse bei der Kontaktaufnahme (entweder direkt aus einem Programm heraus oder über ein Kontaktformular) und beim Erwerb der Software bei FastSpring zum Generieren der Lizenz und für den Support mittels E-Mail. Der Support erhält bei Bedarf freiwillige Informationen zur verwendeten Sprache und dem verwendeten System (Rechner, OS Version). Wir verwenden Replies der Replies AG für unseren Support. Deren Datenschutzerklärung ist unter folgender Adresse erreichbar: https://replies.io/privacy_policy.html. Gespeichert werden von MOApp Software einzig und alleine eine E-Mail Adresse, der Zeitpunkt und der zugehörige Code zu einem erworbenen Programm, damit Nutzer zukünftig ihre Lizenz erneut erhalten und vergünstigt Aktualisierungen erwerben können. Wir sammeln keine anderen Daten und geben keine weiter. Diese Verarbeitung und Speicherung erfolgt auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

    Keines unserer Programme sammelt oder übermittelt personenbezogene Daten an uns oder Dritte. Wir verwenden nicht einmal Nutzer-/ oder Geräte IDs.

    3c) Kontakt und Kontakformulare

    Sofern wir per Formular oder E-Mail kontaktiert werden, werden die dabei angegebenen personenbezogenen Daten (Name, E-Mail Adresse und) zur Bearbeitung der jeweiligen Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung der Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir schlicht die Anfrage nicht beantworten. Diese Daten werden gelöscht, sofern die Anfrage abschließend beantwortet wurde und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie beispielsweise bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung. Wir verwenden Replies der Replies AG für die Beantwortung von (Support) Anfragen. Deren Datenschutzerklärung ist unter folgender Adresse erreichbar: https://replies.io/privacy_policy.html. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

    3c) Kundendaten

    Eine Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten im Auftrag zur Erfüllung von Anfragen und Kundenaufträgen zur Beratung erfolgt stets nur mit Auftrag und rechtlicher Grundlage. Wir geben keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter, es sei denn, eine Weitergabe ist aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder zur Auftragserfüllung zwingend erforderlich. In diesem Fall werden Betroffene von MOApp Consulting hierüber vorab informiert und eine Erlaubnis eingeholt.

    Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a)DSGVO als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.